Das war 1983: Mit oan Fuaß im Gmeindsarrest
In einem kleinen bayerischen Ort geht es drunter und drüber. Ein gewisser Mr. Miller befindet sich im Ort und gibst mächtig an. Anscheinend ist er ein ganz reicher Mann von Welt. Doch dann wir in die Gemeindekanzlei eingebrochen. Schließlich rückt die Polizei an und der Kommisar klärt alles auf. Der vermeintlich reiche Mr. Miller ist ein seit langem gesuchter Ganove.

Der Komisar kommt zum Wirt

Beim Stammtisch

Jetzt kracht´s

Im Dunkeln ist gut munkeln

Einbruch in der Nacht

Hände hoch und keine Bewegung

Grod a so hammas gmacht

Ja wo samma denn

Strafe muß sein

Jetzt ham ma den Salat

Die Eltern der Braut

Endlich: Der Täter ist überführt

Die Mutter spendet Trost

 

 

Und de ham olle mitdo